• Zielgruppen
  • Suche
 

Zukunft Nah - Einzelhandel als Planungs- und Entwurfsaufgabe

Inhalt und Ziele

 

Die Lehrveranstaltung ist einem laufenden, mit europäischen Mitteln geförderten Forschungsprojekt zur Zukunft der Nahversorgung in ländlichen Räumen angegliedert und bietet Studierenden die Chance, Einblicke in die Forschungstätigkeit an der Fakultät zu erhalten und diese mit aktuellen Aufgabenstellungen in Architektur und Städtebau / Freiraumplanung zu verbinden.

Die Studierenden sollten Spaß an Teamarbeit, Freude am Umgang mit Menschen und Lust am konzeptionellen Arbeiten haben.

Die Veranstaltung findet zeitgleich mit einem parallel laufenden Projekt Studierender der Abt. Wirtschafts- und Kulturgeographie (Naturwissenschaftliche Fakultät) statt; der Ablauf ist so abgestimmt, dass die Studierenden interdisziplinär voneinander profitieren können. Entsprechend zusammengesetzte Teams können gebildet werden, so dass eine realitätsnahe Arbeitsteilung möglich ist.

Ziel ist es, bedarfsgerechte architektonische, städtebauliche und außenraumbezogene Ideen und Konzepte zur Verbesserung der Nahversorgung an ausgewählten Standorten in drei Regionen entwickeln. Hierbei können wegweisende architektonische Konzepte mit Modellcharakter ebenso im Fokus stehen wie städtebauliche Analysen und/ oder Freiraumkonzepte zur Aufwertung der Standorte.

Die Auseinandersetzung mit den Konzepten und Entwürfen schließt einen Vorortbesuch (Exkursion) und das Treffen mit Akteurinnen und Akteuren ein.

Die Bedarfsgerechtigkeit wird sich zum einen auf bereits vorliegende Bestandsaufnahmen und Analysen stützen, zum anderen auf die Wünsche und Bedarfslagen der Bevölkerung, die parallel im Rahmen einer empirischen Untersuchung von der Abt. Wirtschafts- und Kulturgeographie erhoben werden.

Die Veranstaltung richtet sich gleichermaßen an Studierende des Bachelor- und Masterstudienganges und kann außerdem als Begleitseminar für eine parallel angebotene Bachelorthesis gewählt werden.

 

Studiengang

B.Sc ((Begleit-)Seminar und/oder Bachelorthesis),
M.Sc. (Projekt_kurz) Architektur

Lehrmethode

Fachliche Inputs / Diskussionen, Recherchen, Exkursionen, Präsentationen.

Studienleistungen

Regelmäßige Teilnahme; Anfertigen von Konzepten/Entwürfen (in Gruppenarbeit), Zwischenkolloquium.

Prüfungsleistungen

Graphische oder schriftliche Ausarbeitung, gemeinsames Abschlusskolloquium.

Termin

Donnerstags, 10-13 Uhr und nach Vereinbarung (n. V.)

Erster Termin

04.04.2013

Veranstaltungsort

Herrenhäuser Str. 8,A -114, und Schneiderberg 50, V 203

Lehrpersonen

Zibell/Bloem