• Zielgruppen
  • Suche
 

Visionen für Quartiere der Zukunft

 

Inhalt

Das Kurz-Projekt „Visionen für die Quartiere der Zukunft“ möchte Studierenden sowohl von Architektur und Städtebau als auch von Landschaftsarchitektur und Umweltplanung den Rahmen bieten, sich mit der Zukunft der urbanen Entwicklung der Stadtteile Nordstadt, Südstadt und Limmer in Hannover zu beschäftigen. Hierbei sollen die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz ideenleitend sein.

Nach einer eingehenden Untersuchung der o. g. Stadtteile wird es die Möglichkeit der Vertiefung verschiedener Zukunftsthemen geben. Es wird untersucht, mit welchen Mitteln lokale Netzwerke gestärkt werden können und welcher Orte, Räume oder Plätze es dafür bedarf. Wo bedarf es des Einsatzes von welcher Technik und wo kann auch auf heute gewohntes verzichtet werden? Welche baulichen Strukturen ermöglichen eine resiliente Entwicklung? Die Studierenden können visionäre Ideen entwickeln und heute einen Blick in das Jahr 2050 riskieren – mit dem Ziel eines Entwurfes für das nachhaltige Quartier der Zukunft in Hannover.

Somit sind folgende Arbeitsschritte im Sommersemester 2013 angedacht:

  • 1. Analyse einer der Stadtteile Nordstadt, Südstadt oder Limmer (nach Wahl)
    (Bauliche Struktur, Infrastruktur, Bevölkerungszusammensetzung, Charakter, laufende Projekte etc.)
  • 2. Recherche nach zukunftsweisenden Beispiel-Projekten
    (z. B. aus den Bereichen Städtebau, Urban Gardening/Farming, Energieeffiziente Bauweisen, Bürgerhaushalte u. v. m.)
  • 3. Entwurf für einen Teilbereich/ein Quartier in Nordstadt, Südstadt oder Limmer

Der Wissenschaftsladen Hannover e. V. tritt als Partner mit seinem großen Erfahrungsschatz in der lokalen Zukunftsforschung den Studierenden zur Seite. Im Rahmen dieser Kooperation bewegt sich das Projekt auch im Kontext des regionalen Masterplan-Vorhabens „100 % für den Klimaschutz", dessen Ziel eine "klimaneutrale" Region Hannover bis 2050 ist. Mehr Infos dazu unter Klimaschutzregion-Hannover

 

Studiengang

B.Sc (nach Rücksprache), M.Sc., Diplom
Architektur und Städtebau; Landschaftsarchitektur; Umweltplanung

Lehrmethode

Inputs, Diskussionen, Recherchen, Präsentationen

Studienleistungen

Regelmäßige Teilnahme, Moderation/Ergebnisdokumentation, Ausarbeitung der Ergebnisse als Entwurf und Bericht

Erster Termin

09.04.2013

Veranstaltungsort

Herrenhäuser Str. 8, Raum C007

Lehrpersonen

Zibell/Stock