• Zielgruppen
  • Suche
 

Change and ReUse - Eine kritische Bestandsaufnahme

Inhalt und Lernziele

 

Umnutzung ist ein wichtiges Handlungsfeld in Architektur und Städtebau. Die Veranstaltung fokussiert aktuelle Projekte aus der Region Hannover und bringt verantwortliche Architektinnen/Architekten, Planerinnen/Planer und Nutzerinnen/Nutzer mit den Studierenden zusammen.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, die Spaß daran haben, sich das Aufgabenfeld Umnutzungen zu erschließen und sich dafür methodische Kompetenzen aneignen möchten.

Sie gliedert sich deshalb in die Abschnitte Dokumentation mit Exkursion (Treffen der Akteurinnen und Akteure vor Ort), Diskussion sowie Präsentation und verfolgt das Ziel, den Studierenden wissenschaftliche Methoden zur Dokumentation baulicher Objekte im städtischen Kontext sowie soziale und kommunikative Kompetenzen im Zusammenhang mit der Vorbereitung von Exkursionen zu vermitteln.

Die Veranstaltung wird in drei Blöcken durchgeführt, die jeweils aus zwei Exkursionen und einem Reflexionsteil bestehen.

Für die Dokumentation darf wahlweise auch das Medium Film zum Einsatz kommen.

 

Studiengang

B.Sc., M.Sc., Diplom

Lehrmethode

Fachliche Inputs / Diskussionen, Recherchen, Interviews, Exkursionen, Präsentationen.

Studienleistungen

Regelmäßige Teilnahme (Blockveranstaltungen); Anfertigen einer Dokumentation (in Gruppenarbeit), Abgabe Zwischenresultate.

Prüfungsleistungen

Schriftliche Ausarbeitung, gemeinsames Abschlusskolloquium.

Termin

23.10.12 + 30.10.12 (14-16 Uhr);
22.-23.11.12; 06.-07.12; 17.-18.01.2013
(Do 13-18 Uhr, Fr 10-18 Uhr);
29.01.13 (14-17 Uhr)

Erster Termin

23.10.2012

Veranstaltungsort

Herrenhäuser Str. 8, Raum A-116

Lehrpersonen

Zibell/Bloem