• Zielgruppen
  • Suche
 

Summer School „Crime Prevention through Urban Design and Planning“ in Kopenhagen

Inhalt und Lernziele

 

Die EU COST Action „Crime Prevention through Urban Design and Planning“ (CP-UDP) führt vom 22. bis 30. August 2015 im Stadterneuerungsgebiet Kopenhagen Nørrebro eine Summer School für Studierende der Architektur, des Städtebaus und der Landschaftsarchitektur durch. Sowohl die Lehrenden als auch die Studierenden kommen aus einer Vielzahl europäischer Länder. Wegen dieser hohen internationalen Diversität können als deutsche Vertretung nur max. drei Studierende der Leibniz Universität mitwirken.

Während der Summer School wird in Theorie und Praxis der “Situational Crime Prevention” durch Gestaltung der gebauten Umwelt eingeführt. Im Blickpunkt stehen die Beziehungen zwischen der Architektur und den Nutzenden sowie der Bewohnerschaft. Es werden Ansätze reflektiert und planerisch im Quartier Nørrebro erprobt, wie durch die Gestaltung des Raumes soziales Verhalten gezielt beeinflusst werden kann. Das Ergebnis der Woche soll für eine Ausstellung im Rahmen der Schlusskonferenz der COST Action in Brüssel im November 2016 aufbereitet werden.

Neben fünf studienrelevanten CPs wird auch ein gesondertes Zertifikat über die Teilnahme ausgestellt. Die Reise und die Übernachtungen werden aus dem COST-Budget finanziert; die Kosten für die Verpflegung sind von den Studierenden selbst zu tragen.

 

Studiengang

M.Sc. Architektur und Städtebau/M.Sc. Landschaftsarchitektur

Lehrmethode

Exkursion

Termin

22. – 30.08.2015

Erste Termine

Mo. 04.06.2015 & Di. 05.06.2015, 10-16 Uhr

Lehrpersonen

Zibell/Bloem