Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Architektur und Kunst 20./21. Jahrhundert
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Architektur und Kunst 20./21. Jahrhundert
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Abstract _ Julius Krüger

Architektur des Essentiellen
Positionen aus Frankreich

 

Die geplante Dissertation widmet sich dem Denken und Schaffen von drei zeitgenössischen französischen Architekturbüros – Construire. Atelier d‘architecture, Perraudin Architectes und Lacaton & Vassal, – in deren Gestaltung die Suche nach baulichen Beiträgen für wesentliche Qualitäten von Architektur und für ’das Gute Leben‘ in je besonderer Weise zum Ausdruck kommt. Forschungsschwerpunkte werden Haltungen des ‚Einfachen Bauens‘ und Forschung zu ‚Vernakulärer Architektur‘ und ‚Partizipatorischem Bauen‘ sowie zu ‚Minimalismen‘ erschließen. Dabei ist die Untersuchung von der Frage geleitet, welcher spezifische Beitrag zu Essentiellem der Architektur in den Haltungen und Werken zum Ausdruck kommt und mit welchen Strategien deren Umsetzung verfolgt wird. In Bezug auf die Fragestellung sollen diese Haltungen, Strategien und ausgesuchte Werke beschrieben, analysiert und interpretiert werden, um ihre Intentionen differenzierter zu verstehen und transferfähige Erkenntnisse zum Herstellen von ’Essentiellem’ in der Architektur zu gewinnen. Die vergleichende Betrachtung dreier Case Studies soll dabei auf die Vielschichtigkeit heutiger Anforderungen an die Architektur reagieren und unterschiedliche Standpunkte und Herangehensweisen aufzeigen.

Für die Profession der Architektur sind die durchscheinenden Positionen insofern relevant, da sie in der Lage sind, zu grundlegenden heutigen und zukünftigen Herausforderungen und Aufgaben sowohl der Gesellschaft und als Folge davon auch der Architektur Lösungsansätze aufzuzeigen. Die Verschiedenheit der Ansätze zeigt dabei auf unterschiedlichen Ebenen jeweils spezifische Möglichkeiten, um Beiträge zu qualitätvoller Architektur leisten zu können.

 

 

Kontakt