• Zielgruppen
  • Suche
 

Tag des offenen Denkmals im Zeichen studentischer Visionen für die Zukunft alter Höfe

Foto der Ausstellung

Am 11. September findet der alljährliche Tag des offenen Denkmals statt. Dies Jahr begleitet durch visionäre Ideen von Studierenden der Fakultät für Architektur und Landschaft, der Leibniz Universität Hannover.

 

Der Hof Arbste 7 war über Jahrhunderte ein landwirtschaftlicher Betrieb mit wechselvoller Geschichte. Der Verein Land & Kunst e.V. setzt sich dafür ein, die Geschichte des heute teils bewohnten, teils leerstehenden und denkmalgeschützten Hofes, aufzuarbeiten und mit neuen kulturellen und gemeinschaftlichen Aktivitäten wieder zu beleben.

Im Austausch mit dem Verein und Akteuren aus der Region entwickelten die Studierenden im Rahmen des Projektes: Reallabor Arbste- neues Leben für alte Höfe, Visionen für eine nachhaltige Um- und Weiternutzung des Hofes.

Die Ideen der Studierenden für Arbste 7 sind breit gefächert und reichen von inklusiven Wohnprojekten, über die Wiederbelebung der Landwirtschaft, bis hin zur Bildung eines Standortes zur Förderung des Austauschs von Stadt und Land.

Die Arbeiten sollen anregen, die Zukunft unserer Höfe neu zu denken, Ideen wecken und Mut machen. So ist Arbste 7 auch dieses Jahr wieder beim Tag des offenen Denkmals vertreten und präsentiert in einer Ausstellung die entstandenen studentischen Arbeiten.

Wir möchten Sie recht herzlich einladen!

 

Wo?

Arbste 7
27330 Asendorf

Wann?

11.September 2016

Weitere Informationen:

Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V.