• Zielgruppen
  • Suche
 

Entwerfen urbaner Landschaften und gesellschaftlicher Wandel

Gesellschaftliche Wandelprozesse kritisch reflektieren und sich ihrer Konsequenzen für zukünftige (Landschafts-) Architektur und Umweltplanung bewusst werden.

Inhalt und Lernziele

Die Lehrveranstaltung ist eingebettet in das gemeinsame Modul Entwerfen urbaner Landschaften und gesellschaftlicher Wandel, das in enger Kooperation mit Prof. Martin Prominski durchgeführt wird. In der Einführung werden die Begriffe „Urbane Landschaften“ sowie „städtische Freiräume“ definiert und in ihren Bezügen zum Konzept  der Urbanität vorgestellt.

In mehreren Vorlesungseinheiten folgen Analysen zu ausgewählten gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen wie: demografischer, sozialer, ökonomischer, technologischer, politischer und mentaler Wandel sowie die Reflexion der aktuellen Herausforderungen im Hinblick auf die Zukunft urbaner Landschaften und städtischer Freiräume.

Begleitet wird die Vorlesungsreihe durch Übungen und Exkursionen; den Abschluss bildet eine kooperative Übung, in der Visionen für die Zukunft ausgewählter Teile regionaler StadtLandschaften entworfen werden.

 

Studiengang

B.Sc. Landschaftsarchitektur und Umweltplanung
als Wahlpflichtmodul auch belegbar für Studierende der Architektur

Lehrmethode

Vorlesungsbausteine/Diskussionen, Übungen

Studienleistungen

Regelmäßige Teilnahme; Übungen und Kurzarbeit

Termin

Mo 16.15 - 17.45 / Di. 9.45 - 11.15 Uhr

Erster Termin

Mo. 24.10.2016

Veranstaltungsort

Mo. Herrenhäuser Str. 8, Raum C150
Di. Herrenhäuser Str. 2a, Hörsaal Kirchenkanzlei

Lehrpersonen

Zibell/Finger/Kietzke/Mölders