• Zielgruppen
  • Suche
 

Orte und Räume verstehen – Qualitäten der gebauten Stadt

Die Lehrveranstaltung führt die Studierenden in die Methoden der empirischen Sozialforschung ein. Dabei wird davon ausgegangen, dass eine fundierte Analyse viele Hinweise und Anhaltspunkte über die Qualitäten von Architektur und Städtebau liefert.


Inhalt und Lernziele

Ziel ist es, quantitative und qualitative Methoden kennen zu lernen, mit denen ein Gebäude oder ein Stadtteil analysiert werden kann, z.B. baulich-räumliche Analysen sowie Expert/inn/eninterviews und Bewohner/innen/befragungen.

Die Methoden werden durch kleine Input-Referate und Referate der Teilnehmenden vorgestellt, diskutiert und durch Übungen vertieft. Zentraler Bestandteil der Lehrveranstaltung ist eine Analyse zu einem selbst gewählten Thema mit einer eigenen Fragestellung, z.B. Wohn- und Nutzer/innen/zufriedenheit für ein Gebäude oder ein Quartier / einen Stadtteil in Hannover. Die Dokumentation der Analyse gilt als Leistungsnachweis.

Studiengang

B.Sc. Architektur, M. Sc. Architektur und Städtebau
B.Sc. LaUm, M.Sc. Landschaftsarchitektur

Termin

Sa. 29.10.2016, 09.30 - 12.30 Uhr
Sa. 12.11.2016, 09.30 - 16.30 Uhr
Sa. 26.11.2016, 09.30 - 16.30 Uhr
Sa. 14.01.2017, 09.30 - 16.30 Uhr
Sa. 04.02.2017, 09.30 - 16.30 Uhr

Erster Termin

Sa. 29.10.2016

Veranstaltungsort

Herrenhäuser Str. 8, Raum C114

Lehrpersonen

Ruprecht/Zibell