• Zielgruppen
  • Suche
 

Forschungsprojekt

Formen nachhaltiger Mobilität zwischen Transport und Bewegung

Im Themenfeld Raum und Gesellschaft sollen die technologischen Entwicklungen mit ihren Chancen und Risiken im gesellschaftlichen Kontext auslotet und mit den gegebenen räumlichen Potentialen abglichen werden. Konkret geht es darum, Möglichkeitsräume in Form von Visionen für eine nachhaltige Entwicklung zu kreieren und diese auf ihre funktionale Tauglichkeit und gesellschaftliche Akzeptanz zu überprüfen.

Das Vorhaben zielt darauf ab, einen Beitrag zu einer grundlegenden Transformation zu leisten und deren kurz- und mittelfristige Umsetzungschancen einzuschätzen.

 

„Mobiler Mensch“ - Beteiligung an der Wissenschaftsallianz mit der TU BS und der LUH

Im Rahmen der gemeinsamen Masterplanung „MOBILISE – Mobility in Engineering and Science“ der beiden niedersächsischen Hochschulen konnte sich die Maßnahme der Leibniz Universität Hannover im Fokusbereich „Digitalisierung“ neben weiteren Maßnahmen der TU Braunschweig mit Erfolg behaupten. An der Maßnahme der LUH ist auch Prof. Dr. Barbara Zibell als Mitglied des jüngst eingerichteten Leibniz Forschungszentrums TRUST beteiligt.

Die Maßnahme „Mobiler Mensch: Intelligente Mobilität in der Balance von Autonomie, Vernetzung und Security“ unter der Leitung von Prof. Kurt Schneider (FEI) und Prof. Monika Sester (FBG) zielt darauf ab, zu einem zukunftsträchtigen, bisher nicht etablierten Thema mit gesellschaftlicher Relevanz eine erweiterte Nachwuchsgruppe zu installieren und dazu einen gemeinsamen DFG-Antrag auf ein Graduiertenkolleg zu stellen. Außerdem sollen durch die fokussierte Zusammenarbeit die Voraussetzungen für die spätere Beantragung eines SFB gelegt werden.

Im Rahmen des Masterplans geht es darum, bestehende Infrastrukturen und komplementäre Kompetenzen zu bündeln, exzellenten Nachwuchs gezielt zu fördern, durch Nachwuchsgruppen und Graduiertenausbildung Professuren neu zu schaffen resp. neu auszurichten sowie Verbundvorhaben in Fokusbereichen gemeinsam zu beantragen und durchzuführen.

An der Maßnahme „Mobiler Mensch“ sind insgesamt 13 Professuren aus fünf Fakultäten der LUH mit ihren spezifischen, sich ergänzenden Schwerpunkten beteiligt; neben der Fakultät für Architektur und Landschaft sind dies: die Fakultät für Elektrotechnik und Informatik (FEI), die Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie (FBG), die Juristische sowie die Philosophische Fakultät.