• Zielgruppen
  • Suche
 

Prof. Barbara Zibell als Laudatorin für das Zwicky Areal bei der „Umsicht“ Auszeichnungsfeier

Mit dem Preis „Umsicht – Regards – Sguardi“ zeichnet der Schweizerische Ingenieur- und Architektenverein SIA 2017 zum vierten Mal hervorragende baukulturelle Projekte für ihre zukunftsfähige Gestaltung des Lebensraumes aus. Als Jurymitglied war Prof. Barbara Zibell an den Auswahl- und Bewertungsphasen im August und September 2016 maßgeblich beteiligt. Die Bereisung der nominierten Projekte hat im September 2016 stattgefunden. Im Rahmen der Preisverleihung am 22.03. hält Prof. Barbara Zibell die Laudatio für das Projekt „Zwicky Süd“.

Auszug aus dem Bericht der Jury zum Zwicky Areal:
„Bei der Kraftwerk1-Überbauung Zwicky Süd handelt es sich um ein weitsichtiges und integratives Projekt, das seinen Anspruch an soziale Innovation mit einer qualitativ hochstehenden Architektur unterstreicht – in räumlicher, gesellschaftlicher, technologischer und ökologischer Hinsicht. Die Jury würdigt die Arbeit als mutiges Experiment, dessen Zielsetzungen und Lösungsansätze als Modell für andere Vorhaben ähnlicher Art dienen können.“


Wo?
Schweizerisches Nationalmuseum
Landesmuseum Zürich
Museumstrasse 2
8001 Zürich

Wann?
22. März 2017

 

Am 17.06.2017, um 13:30 Uhr findet der feierliche Einlass des Sesams in der Kraftwerk1 Siedlung Zwicky Süd, Dübendorf statt.
Erfahren Sie mehr