• Zielgruppen
  • Suche
 

Curriculum Vitae

Prof. Dr.-Ing. habil. Joachim Ganzert

 

  • 1970-75 Architekturstudium, Technische Universität München (daneben: Studien in Kunstgeschichte, Archäologie, Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München; Grabungsarchitekt in Limyra/Türkei); 1976 Dipl.-Ing.
  • 1976/77 Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts (=DAI), Berlin (Studienreisen in Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten, Libanon, Syrien, Jordanien, Israel, Irak, Türkei, Griechenland, Italien, Frankreich)
  •  1977-80 Forschungsstipendium des DAI-Berlin ("Das Kenotaph für Gaius Caesar in Limyra/Türkei") 
  •  1981 Dr.-Ing., Universität Karlsruhe: "Das Kenotaph für Gaius Caesar in Limyra/Türkei"
  •  1982-92 Leitung/Durchführung DFG-Forschungsprojekt: "Der Mars-Ultor-Tempel auf dem Augustusforum in Rom"; Kooperation: Institut für Baugeschichte der Universität Karlsruhe, DAI-Rom und Comune di Roma
  •  1984 Mitglied 'Koldewey-Gesellschaft'
  •  1990/91 Gastprofessur, Universität Wien, Institut für Klassische Archäologie
  •  1992-2002 Professur (C2/C3) "Baugeschichte und Bauaufnahme", Fachbereich Architektur, Fachhochschule Biberach/Riß
  •  1994 Habilitation, Universität Karlsruhe: "Der Mars-Ultor-Tempel auf dem Augustusforum in Rom"
  •  1995 Korrespondierendes Mitglied DAI-Berlin
  •  1997 Durchführung der Ausstellung (mit Katalog) „Der Turmbau zu Babel. Maßstab oder Anmaßung?“ zum 25-jährigen Jubiläum der FH-Biberach; Mitarbeit: S. Albrecht, Universität Tübingen; D. Neumann, Brown-University, Providence; H. Schmid, ehem. FH-Biberach (weitere Ausstellungsstationen: 'Stadthaus' in Ulm; TU-Berlin; 'Gerhard-Marcks-Haus' in Bremen; 'Pavillon' in Hannover)
  •  1997/98 Two-Term-Membership Institute for Advanced Study, School of Historical Studies, Princeton, NJ, USA
  •  1999 Delegierter beim "Bologna-Forum": The European Space for Higher Education
  •  2002/03 - 2015/16 Universitätsprofessur (C4) "Bau-/Stadtbaugeschichte", Institut für Geschichte und Theorie der Architektur, Fakultät für Architektur und Landschaft, Leibniz Universität Hannover (LUH-Hannover)
  •  2004 Mitglied Comitato Scientifico "Rileggere L'Antico": Ministero per i Beni e le Attività Culturali, Roma / Sovrintendenza per i Beni Archeologici del Lazio / Università degli Studi di Roma Tor Vergata
  •  2004-2008(/10) Forschungsprojekt "Das Theater von Patara/Türkei", Förderung durch DFG und Gerda Henkel Stiftung (in Kooperation mit Akdeniz-Üniversitesi Antalya/Türkei und Anadolu Üniversitesi Eskişehir/Türkei sowie mit Institut für Kartographie und Geoinformatik, LUH)
  •  2007 Ordentliches Mitglied der Klasse für Geisteswissenschaften der 'Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft'
  •  2007 Internationaler Workshop an der Fakultät für Architektur und Landschaft, LUH, veranstaltet zusammen mit Prof. Dr. J. Wolschke-Bulmahn, Lehrgebiet 'Geschichte der Freiraumplanung': "Geschichte und Gegenwart von Bau- und Gartenkultur im Kontext steter Orient-Okzident-Interdependenzen. Untersuchungen zu kultureller Herkunft und Identität"
  •  2008-2011 Forschungsprojekt "Das Lüneburger Rathaus. Bau- und kunstgeschichtliche Grundlagenerforschung /-erschließung /-interpretation" zusammen mit Prof. Dr. H. Hipp, Kunstgeschichtliches Seminar, Universität Hamburg, Förderung durch DFG und Hermann Reemtsma Stiftung
  •  2012-2014 Fortsetzung Forschungsprojekt "Das Lüneburger Rathaus", Förderung durch DFG
  •  2014/15 Abschluss Forschungsprojekt "Das Lüneburger Rathaus"
  •  2014/15 Symposium "Herrschaftsverhältnisse und Herrschaftslegitimation" veranstaltet zusammen mit Prof. Dr. I. Nielsen, Archäologisches Institut, Universität Hamburg
  •  seit Frühjahr 2016 Prof.(em.)

 

Forschungsschwerpunkte: Antike Architektur und ihr kulturgeschichtlicher Kontext; Orient-Okzident-Interdependenzen; Architekturtheorie; 'Europäische' Architektur- und Kulturgeschichte; 'Neues Bauen' und sein kulturgeschichtliches Umfeld