Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Architektur und Kunst 20./21. Jahrhundert
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Architektur und Kunst 20./21. Jahrhundert
  • Zielgruppen
  • Suche
 
Lehre

Die Abteilung a_ku bietet ein breites Angebot an Vorlesungen, Seminaren und Tutorien für die Studierenden im Bachelorstudiengang an. Diese stellen vor allem Basiswissen über Geschichte und Theorie von Architektur und Entwerfen bereit. Die variierenden Themen sind vier Hauptbereichen zugeordnet:

Spannweiten der Moderne
Entwurfsmethodik
Architekturkonzeption und Medien
Gestaltung und Wahrnehmung

Das Lehrangebot für Studierende des Masterstudiengangs, die in diesem Rahmen beginnen, ihre eigene aktive Forschung und projektive Studien zu entwickeln, beinhaltet die Themenkomplexe:

Entwurfstheorien
Theorien aktueller Architektur
Urbane Architektur
Reflexives Entwerfen
On Tour

  

 

Spannweiten der Moderne

Einführung in die Geschichte und Theorie von Architektur, Stadt, Freiraum und Kunst von den Anfängen der Moderne bis zur Gegenwart am Beispiel von Ideen, Prozessen und Projekten, die in der Entwicklung und Transformation moderner Konzepte global und lokal wirksam wurden. Exemplarische Leitgedanken und Werke werden vorgestellt, analysiert und interpretiert im Hinblick auf die Klärung der komplexen historischen und disziplinübergreifenden Zusammenhänge sowie ihrer Relevanz für das zeitgenössische Architekturschaffen. Ausgehend von den inhaltlich übergreifenden themenorientierten Vorlesungen werden in den Übungen und Seminaren Aspekte der Vorlesung diskutiert und durch die Lektüre und Analyse von Texten sowie die Untersuchung von Fallbeispielen verdichtet und projektiv entwickelt.

Vorlesung, Seminar, Übung   B.Sc. Architektur
montags   15-18h   Vorlesung: C050   
Seminar, Übung: C007, C114, B049, B053

 

Architekturkonzeption + Medien
freespace

Für bekannte wie für komplexe und nicht vorhersehbare Aufgabenstellungen Konzepte zu entwickeln und diese in unterschiedlicher Form kommunizieren zu können, gilt als ein zentrales Aufgabenfeld von Architektur und Planung. Ausgehend von Präsentationen internationaler Architekten und Architektinnen auf der diesjährigen Architektur - Biennale in Venedig werden im Seminar Positionen, Denkansätze, Projekte und Präsentationsweisen untersucht. Die von den Kuratorinnen Yvonne Farrell und Shelley McNamara formulierten Ziele, kollektive Grundlagen der Architekturdisziplin sowie innovative Konzepte und zukunftsfähige Werte und Entwürfe in essentiellen Qualitäten von Architektur und ihren physischen und räumlichen Eigenschaften sowie in ihren Relationen zur Stadt aufzuzeigen, werden im Seminar befragend aufgegriffen und projektiv ausgelotet.

Seminar    B.Sc. Architektur (Wahlpflicht)
mittwochs   9-12h   +Blockveranstaltung 21.11.-22.11.2018
Beginn: Mi 17.10.2018   C007

 

 

Winterakademie Architektur denken
Einfachheit

Einfachheit als Ergebnis eines kreativen Prozesses kann unterschiedliche Formen annehmen. In den gestaltenden Disziplinen wurde das Konzept vielfältig diskutiert und erprobt. Doch was bedeuten Beschränkung und/oder Reduktion auf das Wesentliche heute? Welche Herausforderungen und Möglichkeitsräume sind damit für das entwerferische Denken und Schaffen verbunden? Dies zu thematisieren, zu befragen und zu entwickeln ist ein Ziel der Lehrveranstaltung. Im Austausch verschiedener Perspektiven auf das Gestalten und Bewohnen von Welt können zudem Horizonte erweitert und Strategien diskutiert werden. Architektur und Landschaftsarchitektur als zentrale kulturelle Praktiken werden dabei insbesondere in ihren anthropologischen - in ihren ästhetischen, sozialen und ethischen - Dimensionen hervortreten. Der einwöchige Workshop der Winterakademie ‚Architektur denken‘ bietet einen Freiraum zur individuellen wie auch berufsfeldbezogenen Qualifizierung. Durch Lektüre, Reflexion und Diskussion werden analytische und methodische Kompetenzen sowie Argumentationsfähigkeiten gefördert. 

Workshop + Initials
M.Sc. Architektur und Städtebau + Landschaftsarchitektur
B.Sc. Architektur + Landschaftsarchitektur 

3x dienstags   10-13h   B049
Beginn:   Di 23.10.2018   10h   B049
Workshop: 4.2. - 8.2.2019

 

Theorien aktueller Architektur
Japan und der Westen

Japanische Kultur und Ästhetik bilden einen markanten Impuls für die westliche Moderne bis in die Gegenwart. Ausgehend von Entwurfs-Geschichten in der westlichen Architektur werden herausragende Konzepte und Projekte Japans erschlossen. Zudem werden Ideen und im Westen realisierte Werke japanischer Architektur- und Kunstschaffender untersucht und im Vergleich reflektiert. Die exemplarischen Transfererfahrungen erweitern die Kenntnisse zu europäischer und außereuropäischer Architektur sowie die Möglichkeiten der eigenständigen Entwicklung kreativer Schaffensprozesse und Strategien entwurflicher Produktivität.

Spezifische Eigenschaften und Wahrnehmungsweisen werden erschlossen und Bedeutungsdimensionen für Architektur, Kunst, Stadt und Freiraum an exemplarischen Konzepten und Projekten vergleichend analysiert, in ihren anthropologischen und kulturellen Kontexten reflektiert und im Hinblick auf ihre praxisbezogenen Qualitäten diskutiert.

Seminar   Begleitseminar Bachelorarbeit,
M.Sc. Architektur und Städtebau + Landschaftsarchitektur
montags   17-20h   +Blockveranstaltung 26.-28.11.2018
Beginn: Mo 29.10.2018   B063

 

Reflexives Entwerfen : fresh perspectives

Fokussiert um das Themenfeld 'Fresh perspectives' sollen bereits erworbenes architektonisches Wissen und Entwurfsmodelle in Architektur und Städtebau reflektiert, untersucht und projektiv weiter entwickelt werden. Eine systematische und gleichzeitig offene, an individuellen Fragestellungen orientierte Annäherung bildet den spezifischen Charakter dieses Projekts. Erforscht werden können bspw. Fragen nach der Relevanz des Denkens und Schaffens von Vorbildern für die zeitgenössische Architektur oder das eigene Schaffen (Personen, Ideen oder Handlungsweisen), nach bildlichen, textlichen oder objekthaften Referenzen und Fundstücken (wie Bezüge zu Natur oder Wissenschaft I Architektur- und Kunstwerken I Städten, Landschaften oder Alltagssituationen) oder nach beispielhaften Konzepten für zeitgenössische Aufgaben und Entwicklungen von Architektur und Städtebau (wie Dichte I Habitat I Umbau). Den Studierenden wird die Möglichkeit geboten, ihre Entwurfshaltungen, Kompositionsmittel sowie wissenschaftliche Kompetenzen zu stärken.

Projekt lang   M.Sc. Architektur und Städtebau
dienstags   13-17h   alle 14 Tage
Beginn:   23.10.2018   B063

 

 

Freies Projekt kurz
On Tour

Mit dem Freien Projekt wird Studierenden, die Möglichkeit geboten, neu erworbenes architektonisches Wissen, Fragestellungen oder Methoden anhand einer frei gewählten Thematik zu reflektieren und weiter zu erforschen. Der Output sollte Besonderheiten und Potentiale des Themas für die architektonische Gestaltung und Entwicklung unserer Umwelt aufzeigen. Der Erfahrungs- und Reflexionsprozess wird in wissenschaftlich-systematischer Form schriftlich und/oder medienübergreifend dokumentiert. Thematische Strukturierung, Aufbau und Ausarbeitungswege werden individuell begleitet.

Projekt kurz   M.Sc. Architektur und Städtebau
dienstags   13-17h   alle 14 Tage
Beginn:   23.10.2018   B063